IVZ 10.08.2016: Grundschule Schale: Frische Laufbahn für die Kinder

Sanierung Schulen 8 Die Gemeinde Hopsten saniert die Leichtathletikanlagen an der Grundschule Schale. Denn als Sportanlagen waren diese zuletzt nur noch für Eingeweihte zu erkennen. 

Fotos: Anke Beiing

 

SCHALE.

Wie jetzt? An der Grundschule in Schale gibt es Leichtathletikanlagen? Wer Laufbahn und Weitsprunggrube finden wollte, musste zuletzt tatsächlich ganz genau hinsehen. Denn beide sind in den vergangenen Jahren mehr und mehr unter einem immer dichter werdenenden Teppich aus allerlei kleinen Pflänzchen verschwunden. Als Sportanlagen waren sie nur noch für Eingeweihte zu erkennen. Das sieht jetzt schon anders aus. Die Laufbahn ist bereits wieder hergerichtet und die kleine Weitsprunganlage wird ebenfalls bis zum Schulbeginn fertig.

„Die alte Tennenbahn war wirklich sehr verwittert“, sagt Hopstens Schulamtsleiter Markus Raschke. Sie ist 60 Meter lang und liegt auf der Wiese gegenüber der Grundschule. „Für 50-Meter-Läufe plus Auslauf“, erklärt Raschke. Da auch der Unterbau nicht mehr in Ordnung war, hat die Gemeinde die Bahn jetzt grundsätzlich sanieren und mit neuen Bordsteinen einfassen lassen. 9000 Euro hat das gekostet. Damit sich die auch lohnen und das Ganze eine Weile hält, wird die frisch gemachte, derzeit makellos rote Bahn zur Grenzlandschau, die am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, unter anderem auch auf der Wiese neben der Schule ist, mit Flatterband oder einem Bauzaun vom Geschehen abgetrennt.

Als Nächstes kümmern sich die Mitarbeiter einer Mettinger Gartenbaufirma um die kleine Weitsprunganlage. Sie befindet sich im hinteren Bereich des Schulhofes. Während die Grube in etwa aussieht wie ein unordentlicher Sandkasten, ist der Anlauf komplett unsichtbar, weil verwittert. In ein paar Tagen schon wird die Sportstätte wieder voll einsatzfähig sein. Dabei wird auch der Absprungbalken erneuert. Das sei besonders dringend erforderlich gewesen, erklärt der Schulamtsleiter, da sich dort bereits gefährliche Stolperkanten gebildet hatten. Die Kosten für die Sanierung der Weitsprunganlage betragen etwa 5600 Euro. Beide Investitionen werden aus der Schulpauschale bezahlt, die die Kommunen jedes Jahr vom Land erhalten.

Auch an der Grundschule in Hopsten steht noch ein wenig Außenarbeit bis zum Ende der Ferien an. Auf dem Schulhof ist dort an einigen Stellen das Pflaster abgesackt. Besonders im Übergang zum Rasen hatte sich bereits eine recht hohe Kante ergeben. Um ein erneutes Absacken des Pflasters zu verhindern, wird auch gleich die Regenentwässerung in der Nähe der Rasenfläche neu gemacht. Dazu haben die Handwerker einen etwa zweieinhalb Meter breiten Streifen des Pflasters komplett hochgenommen. Die Maßnahme wird etwa 5000 Euro kosten.

 

Sanierung Schulen 3  Sanierung Schulen 4  Sanierung Schulen 5  Sanierung Schulen 6  Sanierung Schulen 7  Sanierung Schulen 8

Reparaturen unter freiem Himmel: Die Laufbahn an der Schaler Grundschule ist endlich wieder als solche zu erkennen. Jetzt ist noch die kleine Weitsprunganlage dran.

 

 Sanierung Schulen 1   Sanierung Schulen 2

An der Franziskus-Grundschule wird ein Teil des Pflasters auf dem Schulhof erneuert.

 

Quelle: Ibbenbürener Volkszeitung, 10. August 2016

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung