Großes Lob für kleine Künstler

KunstlerDie 37. Wanderausstellung „Jugend gestaltet“ ist derzeit im Hopstener Rathaus zu sehen. Noch bis zum 10. Dezember können Besucher die Werke bewundern.

 

Foto: Heinrich Weßling

Stolz sind sie , die Schüler und Lehrkräfte, die zum Gelingen der Kunstwerke beitrugen

 

HOPSTEN. Glückwunsch an Lina Stermann. Ihr Kunstwerk gehört zu den preisgekrönten Bildern, die in diesem Jahr im Rahmen „Jugend gestaltet 2015“ besonders herausgestellt wurden. „Aber auch die anderen Hopstener und Halverder Schüler verdienen große Bewunderung“, sagte Bürgermeister Winfried Pohlmann. „Ihr alle könnt sehr stolz sein“.

Am Dienstagabend öffnete im Hopstener Rathaus die 37. Wanderausstellung „Jugend gestaltet“. „Und wir sind froh darüber, dass wir wieder diese Ausstellung hier präsentieren können“, sagte der Bürgermeister.

Der Wettbewerb „Jugend gestaltet“ bietet Schüler die Gelegenheit, ihre kreativen Neigungen und künstlerischen Interessen auszuleben. Sie können ihre Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft erproben, sich sichtbar machen und sich deutlich über das schulische Anspruchsniveau hinaus profilieren. Diese Form der Auseinandersetzung mit dem eigenen Ich und der Welt, wie sie beim Gestalten erfahren wird, sei eine echte Alternative zum Zeittotschlagen mit den vorgefertigten elektronischen Spaßwerkzeugen, sagte Pohlmann.

Die Zahl der eingesandten Beiträge und herausragenden Wettbewerbsleistungen könne erreicht werden, weil Schüler engagierte Lehrer finden, die sie anregen, beraten und unterstützen. „Ganz besonders möchte ich mich an dieser Stelle bei Mechthild Möllenhoff bedanken, die sich besonders für das Projekt ‚Jugend gestaltet‘ jahrelang mit besonderem Erfolg und viel Engagement eingesetzt hat“, so Pohlmann.

Von den insgesamt über 700 Einsendungen wählte die Fachjury 136 Bilder und 61 Objekte für die Ausstellung aus. 16 Schüler aus Hopsten und Halverde sind dabei. Es sind Lea Kamphus, Sofia Bohne, Philipp Lambrecht, Sina Lindemann, Philipp Ostholthoff, Jonas Kleine-Harmeyer, Hamza Kaan Bozkurt, die Bilder einreichten. Tonarbeiten gaben Maren Torheyden, Katharina Fischer, Amelie Bergmann, Jannis Jasper, Mika Weßling, Arne Schulten, Josie Wiese, Sophie Wallmeyer, Philipp Lambrecht in den Wettbewerb. Alle Kinder erhielten den Glückwunsch der Gemeinde und einen Gutschein für Schulmaterialien.

 

Quelle: www.ivz-aktuell.de, 2. Dezember 2015

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung