IVZ 13.07.2017: Kicken auf dem Stundenplan

IVZ 13.07.2017 SchulfußballTag des Schulfußballs in der WestfaliArena in Hopsten  

Beliebte Station: Westfalia Hopsten beteiligte sich mit einem Schussgeschwindigkeitsmesser am Schulfußballtag. Das kam bei den Kindern ziemlich gut an. Foto: IVZ 

 

-bei- HOPSTEN.

Einen ganz besonders tollen „Schultag“ hatten jetzt die Mädchen und Jungen der 1. und 2. Klassen aller drei Standorte der Franziskus-Grundschule. Beim „Tag des Schulfußballs“ stand am Dienstag in der WestfaliArena statt Rechnen, Lesen und Sachkunde den ganzen Vormittag Dribbeln, Passen, und Schießen auf dem Stundenplan.

Organisiert hatte den Tag Lehrerin Christine Üffing, die in ihrer Freizeit selbst bei Westfalia Hopsten Fußball spielt. Zudem ist sie beim Fußballkreis Tecklenburg ehrenamtliche Koordinatorin „Schule/Sportverein/Kita“. Sie hatte im Vorfeld das DFB-Mobil mit den Stationen für das Fußballabzeichen bestellt. Das Angebot haben die Kinder fleißig genutzt und tolle Urkunden mit nach Haus gebracht. Beliebt war auch die Station von Westfalia. Mit einem Schussgeschwindigkeitsmesser konnten die Kinder dort ermitteln, wie hart sie schon aufs Tor schießen können.

Bei der Franziskus-EM spielten die Kinder in zwei kleinen Turnieren – einem für die Mädchen und einem für die Jungen – ihre Klassensieger aus. Dabei stand jede Mannschaft für ein Land und wurde auch entsprechend mit ausdauernden „Russland, Russland“- oder „Österreich, Österreich“-Rufen angefeuert.

Tolle Unterstützung bekam die Grundschule an diesem Vormittag von der Sportabiturklasse der Jahrgangsstufe zwölf der Hüberts‘schen Schule. Die großen Schüler betreuten die Stationen des DFB-Mobils, waren als Schiedsrichter bei den WM-Spielen im Einsatz und schrieben die Urkunden für die kleinen Fußballer.

Die Vertreter des DFB hatten zudem für jede Klasse einen Pokal mitgebracht, ein privater Sponsor hat für alle Kinder Medaillen gestiftet. „So nimmt Jeder etwas mit“, erklärte Christine Üffing. Und Konrektorin Christina Esch fügt an: „So ein Tag ist für uns als Schule besonders wichtig, weil wir so die Kinder aus allen Standorten zusammenbringen können.“

 

Video:

Video folgt

 

Quelle: IVZ-aktuell vom 13.07.2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung