IVZ 11.10.2016: Tolle Knolle wandert in die Eimer

IVZ KartoffelsucheSatt und glücklich: Kartoffeln einsammeln, so wie es Kinder im Alter der Schaler Grundschüler früher in den Kartoffelferien immer tun mussten, ist zwar ganz schön anstrengend. Wenn die tollen Knollen aber anschließend gegrillt in den Mägen landen, lässt sich die Arbeit doch aushalten. 

 

Heimatverein und Förderverein der Grundschule ernten mit Kindern Kartoffeln wie früher 

SCHALE.

48 Kinder aus der Schaler Grundschule verbrachten jetzt einen Vormittag auf dem Kartoffelfeld des Heimatvereinsvorsitzenden, Reinhard Lömker. Nach einem Fußmarsch aus dem Dorf, wurden sie auf dem Acker Teil der Kartoffelernte, wie sie vor 100 Jahren erledigt wurde.

Mit einem entsprechend alten Kartoffelroder beförderten die Männer des Heimatvereins die vielseitigen Knollen aus den Boden. Die Kinder durften sie anschließend aufsammeln. Und sie waren sehr fleißig. Fast 20 Zentner sind am Ende auf dem bereit gestellten Anhänger zusammengekommen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bewundern konnten die Kinder auf dem Feld auch noch weitere historische Erntemaschinen, wie etwa den ersten Kartoffelvollernter der Firma Grimme, der bereits 50 Jahre alt ist, sowie einen modernen Vollernter, wie er heute eingesetzt wird.

Aufmerksam und dicht zusammengedrängt am Lagerfeuer erfuhren die Grundschüler allerlei Wissenswertes über die Herkunft der Kartoffel und über die Verwendungsmöglichkeiten als Lebensmittel und Industrierohstoff, wobei sie viele interessierte Fragen stellten. Überrascht waren die Veranstalter, dass die Kinder bereits diverse Sortennamen der sage und schreibe mehr als 300 verschiedenen Kartoffelsorten kannten.

Gegen Ende der Veranstaltung durften die Kinder in Folie gewickelte und am Lagerfeuer gegarte Kartoffeln probieren und verzehren. Die Finder der größten, der kleinsten und ulkigsten Kartoffel erhielten jeweils eine Urkunde.

Ermöglicht haben die Aktion Heike Veerkamp und Henning Esch vom Förderverein der Schule, Hans Wieschebrock und Reinhard Lömker vom Heimatverein, und die Lehrerinnen.

 

Quelle: www.ivz-epaper.de, 11. Oktober 2016 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung