Soziales Lernen

"Menschen handeln, weil sie glücklich werden wollen zusammen mit anderen Menschen."  (Erkenntnis aus der Philosophie, Soziologie, Neurologie)

Es liegt in der Grundannahme von unserem pädagogischen Verständnis, eine positive sozial-emotionale Entwicklung in der Schule zu fördern.

Ein übergreifendes Bildungsziel unserer Lehrpläne, ist es alle Schülerinnen und Schüler „zu unterstützen, sich die Welt zunehmend eigenständiger zu erschließen, tragfähige Wertvorstellungen im Sinne einer demokratischen Grundordnung zu gewinnen und dadurch Urteils- und Handlungsfähigkeit zu entwickeln“ (MSW-NRW, 2012, S.14). Berücksichtigt man, dass ca. 20% aller Kinder und Jugendlichen im Laufe ihrer Entwicklung Hilfen aus dem sozialen Bereich der Kinder- und Jugendhilfe in Anspruch nehmen, ergibt sich daraus ein Handlungsauftrag für die Schulen. Diesem kommt die Franziskus-Schule nach, indem sie Programme zum sozialen Lernen in ihrem Unterricht impliziert. Die im Folgenden vorgestellten Programme und pädagogischen Maßnahmen werden zurzeit an den drei Standorten (Hopsten, Schale und Halverde) durchgeführt.

 

Lubo  Fit und stark

Fair streiten  Mein Körsper gehört mir

Sozialtraining  Pausenlotsen

lernen7 n  lernen9

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung